Nov 052018
 
IMG_6410

Am Hubertuswochenende 3./4. November 2018 öffnete das Jagdschloss Stern seine Pforten für eine exklusiv an diesen beiden Tagen präsentierte Ausstellung:

Die Besucherinnen und Besucher sahen eine rekonstruierte Tafel nach dem Vorbild des berühmten Tabakskollegiums, wie sie um 1735 im Saal des Schlosses zur Bewirtung des Königs und seiner Gäste nach der Jagd gedeckt worden sein könnte. Auch die Küche und das Schlafzimmer des Königs waren entsprechend ausgestattet und entführten die Betrachter in die Zeit des „Soldatenkönigs“ Friedrich Wilhelm I. .

Lisiewski, Georg von: Tabakskollegium Friedrich Wilhelms I., GK I 2873.

Mit diesem in Zusammenarbeit mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten und dem Requisitenfundus des Filmstudios Babelsberg realisierten Ausstellungsprojekt zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 wollte Ihnen der Förderverein Jagdschloss Stern-Parforceheide e.V. einen lebendigen Eindruck der ursprünglichen Nutzung des Schlosses vermitteln, als Friedrich Wilhelm I. seine Jagdgäste zum geselligen Beisammensein nach der Parforcejagd in seinem holländischen Haus am Stern empfangen hat. Über 800 Besucherinnen und Besucher haben an diesen beiden Tagen das Jagdschloss Stern besichtigt und konnten mit etwas Glück auch seiner Majestät nebst Gemahlin Sophie Dorothea und einem Langen Kerl als Leibwache begegnen.

IMG_6318

IMG_6352

Als besondere Attraktion wurde im historischen Backofen Wildschweinbraten gegart und den Besuchern mit rustikalem Brot, Spreewälder Gurke und frisch gezapftem Bier angeboten. Hierzur war neben dem Backofen extra auch eine jagdlich dekorierte Tafel aufgestellt, an der die Gäste Platz nehmen konnten. Auch der Kuchenstand mit Kaffee, Glühwein und Punsch erfreute sich großen Zuspruchs.

IMG_6272     IMG_6289 IMG_6291        IMG_6292

Unter den Gästen war auch eine höfische Gruppe aus Berlin, die in dekorativer Kostümierung zum Schloss kam und zur Freude der Besucher am Schloss ein Tänzchen darbot und die historische Kulisse für Fotos ihres Besuchs nutzte.

IMG_6434  IMG_8362    IMG_6469 

Einst und jetzt:

Jagdschloss_Stern_um_1788_1_

Aquarell von Johann F. Nagel, Schloss Stern in der Parforceheide bei Potsdam, 1788

IMG_6483

dieselbe Szenerie, 230 Jahre später – ein magischer Moment … .

 

Für historisch Interessierte hier noch ein paar Informationen zur Gestaltung der königlichen Jagdtafel im Schloss:

IMG_8329

Die reich gedeckte Jagdtafel im Saal mit den langen Sitzbänken wurde eigens für diese Ausstellung anhand der Abbildung auf dem Gemälde des Tabakskollegiums im Schloss Königs Wusterhausen nachgefertigt. Weiteres Vorbild für den charakteristischen Tisch mit den seitlichen Fußbänken bildete eine Fotografie aus der nach dem Zweiten Weltkrieg zerstörten Gloriette auf dem Bassinplatz in Potsdam. Dieses 1739 fertiggestellte Gebäude war von seinem Architekten Jan Bouman d.Ä. dem Saal des Jagdschloss Stern nachempfunden worden. So spricht vieles dafür, dass sich nicht nur die Raumgestaltung, sondern auch das Mobiliar an dem älteren Vorbild  orientierte.

IMG_5087           IMG_1243

Ein Original aus der Zeit Friedrich Wilhelms I. war dagegen der historische Drehstuhl am Kopfende des Tisches. Dieser Stuhl war eine Leihgabe des Heimatmuseums Zehlendorf und stammt nach der Überlieferung ursprünglich aus dem Jagdschloss Stern. Er könnte wie auf dem Gemälde des Tabakskollegiums tatsächlich der Stuhl des Königs gewesen sein. 

IMG_4343    Bild 5_Living History 

Die ausgestattete Küche und die Schlafkammer des Königs:

Bild 6_Küche

IMG_6208

IMG_6211

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)