Projekte

 

Heute ist das Jagdschloss Stern wieder ein beliebtes Ausflugsziel und lockt zu den Veranstaltungen des Fördervereins zahlreiche Besucher an.

Anfang der 1990er Jahre war das Jagdschloss zwar schön restauriert aber für Besucher unzugänglich, die Nebengebäude waren verfallen, und der Platz sah schrecklich aus.

Am Stern 1991

 

CIMG3188

Der Förderverein hat seitdem viel in Gang gesetzt. Was wir teils in Eigenarbeit, teils mit Unterstützung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG), der Stadt Potsdam, des Bürgervereins Steinstücken und des Brandenburger Ministeriums für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie, mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie einiger Sponsoren erreicht haben, kann sich sehen lassen. So wurde der verfallene Schuppen neu aufgebaut, die Ruine des historischen Backofens ausgegraben und zu einem funktionierenden Backofen aufgebaut, es wurden Hecken gepflanzt, und der Stern selbst ist zu einem ansehnlichen Platz und beliebten Treffpunkt geworden. Auch der verfallene ehemalige Schafstall steht wieder und wird als Ausstellungsraum genutzt. Zur Verbesserung der Sanitärversorgung bei den Veranstaltungen des Fördervereins haben wir jüngst einen stabilen Toilettencontainer angeschafft, der einen dauerhaften Wasseranschluss erhalten hat und sich mit neuem Anstrich in die Umgebung einfügt.

Im Schuppen haben wir Biergartentische und -bänke, damit Sie an den Öffnungstagen unseren selbstgebackenen Kuchen genießen können, und neben den üblichen Führungen durchs Schloss veranstalten wir Vorträge und Konzerte.

            DSCF3315    IMG_2488  IMG_1809  

 DSC03995    CIMG8992    DSC04507    _DSC0087

Das größte Projekt für die kommenden Jahre: Das Kastellanhaus harrt noch einer Sanierung und Wiedereröffnung. Der Förderverein hat bereits im Jahr 2016 ein Konzept für den Erhalt und die schrittweise Wiederbelebung des kulturhistorischen Denkmals „Kastellanhaus am Jagdschloss Stern“ erarbeitet und der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten als Argumentationshilfe für die seinerzeit angestrebte schrittweise Sanierung und Öffnung des Gebäudes für eine kulturelle Zwischennutzung zur Verfügung gestellt. Die nun in Aussicht gestellte Förderung einer Sanierung des Ensembles am Jagdschloss Stern  bedarf aus Sicht des Fördervereins eines umfassenden Nutzungskonzepts, für das wir in Gesprächen mit der Stadt Potsdam und der SPSG eintreten (Eckpunkte Konzept Sanierung Jagdschlossensemble). In drei Gesprächsrunden mit der Landeshauptstadt Potsdam, der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg wurde auf dieser Grundlage im Oktober 2021 folgendes gemeinsames Zielbild für die bis spätestens zum 300. Jahrestag der Errichtung des Schlosses 2030 fertig zu stellende Sanierung des Gesamtensembles erarbeitet, auf dessen Grundlage nun auch Verhandlungen zwischen der Stadt Potsdam und dem Kultusministerium des Landes Brandenburg über die noch ausstehende Kofinazierung der bereits zugesagten Förderung durch den Bund geführt werden. Wir hoffen sehr, dass bald der Startschuss zur Sanierung des Jagdschlosses, des Kastellanhauses und des ehemaligen Pferdestalls (sog. Hauptmannhaus) erfolgen kann.  

Das Kastellanhaus

Das Kastellanhaus

CIMG3339

Es wäre schön, wenn im Rahmen einer Sanierung des Ensembles auch ein Wiederaufbau der 1977 abgetragenen ehemaligen Scheune hinter dem Kastellanhaus erfolgen könnte. Auf der Suche nach Fotodokumenten vom Jagdschloss Stern sind wir in der Sammlung des Potsdam Museums auf das uns freundlicher Weise von dort zur Verfügung gestellte Foto aus den 1960er Jahren gestoßen, das die strohgedeckte Fachwerkscheune in einem noch gut erhaltenen Zustand zeigt. 

Sammlung Potsdam Museum Inventarnummer FS 1262 Foto: Klaus-Peter Geffarth, um 1965

Sammlung Potsdam Museum Inventarnummer FS 1262
Foto: Klaus-Peter Geffarth, um 1965

Und hier noch eine  Ansicht des Platzes auf einer Postkarte aus den 1930er Jahren (Die Jahresangabe (erb. 1613) ist nicht korrekt, das Kastellanhaus wurde vielmehr zusammen mit dem Schloss in den Jahren 1730-32 erbaut). 

IMG_E8275

Wir hoffen sehr, dass das Ensemble am Stern bald dauerhaft wiederbelebt werden kann. 

Das wundervolle Naturschauspiel vom Mai 2021 nehmen wir schon einmal als ein ermutigendes Zeichen hierfür. 

Foto: Ralph Bax

Foto: Ralph Bax

Sie möchten den Förderverein und dessen Projekte unterstützen?

Gerne sprechen wir mit Ihnen über unsere Projekte und Pläne.

→ So erreichen Sie uns und unser Spendenkonto.