Bernd Küster

Sep 032022
 
Eine königliche Jagdgesellschaft am Jagdschloss Stern im Jahr 1894

Dem Förderverein Jagdschloss Stern ist der Ankauf der bislang ältesten bekannten Foto-Aufnahme des Jagdschlosses Stern gelungen. Es ist kein Schnappschuss, sondern ein sorgfältig inszeniertes Gruppenfoto einer königlichen Jagdgesellschaft von 1894 am Jagdschloss Stern. Die im sog. Kabinettformat (14,5 cm x 19,5 cm) abgezogene und auf Karton montierte Aufnahme des auf solche Motive spezialisierten Photographischen Ateliers von Hermann Rohrbek aus Berlin (Dorotheen Str. 31, Hof parterre rechts, neben der Markthalle, wie Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!

Jul 152022
 
Der verschwundene Stern

Auf älteren Abbildungen des Jagdschloss Stern ist im Oberlicht über der Tür zum Saal eine mittig eingelassene Glasscheibe zu sehen, die nach übereinstimmenden Beschreibungen farbig gefasst war und den eingeschliffenen Stern des Schwarzen Adlerordens unter einer Krone sowie die Jahreszahl 1714 getragen haben soll. Dieses charakteristische Detail führte im 19. Jhdt. zu der falschen Annahme, dass das Jagdschloss Stern bereits im Jahr 1714 errichtet worden sei (siehe die Beiträge Unerwartete Unterbrechung und Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!

Apr 262022
 
Jagdschloss-Sanierung: Finanzierung weiter unsicher

 Artikel von Rainer Schüler in der MAZ vom 26.04.2022 (Scan MAZ vom 26.04.2022) Derselbe Beitrag in der online-Ausgabe mit mehr Fotos und einer gesondert verlinkten Galerie: MAZ-online vom 26.04.2022 Potsdam: Sanierung von Jagdschloss-Ensemble ist nicht durchfinanziert (um den online-Beitrag zu lesen bitte den hier unterlegten Link auf die pdf-Datei anklicken, nicht das Vorschaubild).  Hier noch die in dem Artikel verlinkte Galerie u.a. mit interessanten Fotos vom Zustand des Kastellanhauses im Innern:  Galerie Das Jagdschloss am Stern Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!

Mrz 162022
 
Zeitzeugen - Freunde und Förderer erinnern sich

In der neuen Ausstellung im Schafstall zu hören sind Audiopodcasts der Interviews mit Jörg Kirschstein (Schlossbereichsleiter der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, mit Erläuterungen zur Geschichte des Jagdschlosses Stern ab 1740) sowie der Zeitzeugen Peter Ernst (Jahrgang 1933, Gründungsmitglied des Fördervereins Jagdschloss Stern-Parforceheide e.V., mit Erinnerungen u.a. an die Zeit der Potsdamer Konferenz im Juli 1945), Herbert Göbel (Jahrgang 1949, mit Erinnerungen an das Wunder von Bern am Rande der Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!

Mrz 152022
 
Der Mann in Rot

Auf dem bekannten Gemälde des Tabakskollegiums im Schloss Königs Wusterhausen fällt ein Teilnehmer der Männerrunde wegen seiner roten Kleidung und schwarzen Reitstiefeln an Stelle der sonst üblichen weißen Gamaschen auf. Zudem sitzt er nicht mit an der langen Tafel, sondern an der Seite auf einem bequemen Armlehnstuhl an einem Nebentisch, der wohl als  Anrichte diente. Auf dieser steht neben seinem Getränk und einem der auch die Tafel schmückenden Delfter Kerzenleuchter ein hölzerner Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!