IMG_6214

1730 wurde König Friedrich Wilhelm I. seinen Prinzipien untreu und baute sich doch noch ein Schloss für sein Hobby, die Jagd in der Parforceheide.

Jagdschloss Stern ist der einzige Schlossbau von „Preußens größtem inneren König“.

Das Jagdschloss Stern kann in der Zeit von April bis September an den im Jahresprogramm des Fördervereins ausgewiesenen Terminen besichtigt werden. Wenn Sie außerhalb der Öffnungszeiten Näheres über das Jagdschloss Stern, König Friedrich Wilhelm I. und die Jagd in der Parforceheide erfahren möchten, nutzen Sie bitte unsere neue Audioführung.

RUNDGANG Der König

Ereignisse und Gedanken: die neusten Beiträge
Rückblick auf die Saison 2021

Rückblick auf die Saison 2021

Das Jahr 2021 war ebenfalls von Corona geprägt. Die traditionelle Neujahrswanderung und alle im bisherigen Format geplanten Veranstaltungen mussten auch in diesem Jahr leider entfallen. Gleichwohl konnten wir das Jagdschloss Stern erneut an allen Sonntagen im Juni und September für eine coronakompatible Besichtigung öffnen und auch die im ehemaligen Schafstall im vergangenen Jahr neu eingerichtete Bildtafelausstellung zur Geschichte des Jagdschlosses Stern seit der Erschließung des Jagdgebiets durch den Soldatenkönig bis Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!

Hans Christoph Friedrich Graf v. Hacke

Hans Christoph Friedrich Graf v. Hacke

„Ich habe den armen General Hake verloren. Mir bleibt jetzt fast niemand mehr aus der Zeit des verstorbenen Königs, und ich hänge offen gesagt stets an meinen Bekannten. Der Verstorbene war durch und durch ein Ehrenmann und wackerer Officier. Könnte Ich ihn wieder zum Leben erwecken, Ich thäte es gern.“ So schreibt Friedrich der Große am 19. August 1754 an seine Schwester Wilhelmine von Bayreuth über den Tod des Generalleutnants Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!

Auf in die Parforceheide!

Auf in die Parforceheide!

Der Förderverein Jagdschloss Stern-Parforceheide e.V. führt nicht nur das königliche Jagdgebiet in seinem Namen, sondern wir setzen uns auch aktiv für die Parforceheide als Landschaftsschutzgebiet und Naherholungsziel am Stadtrand von Potsdam ein. Ein aktuelles Beispiel für unsere ganz praktischen Aktivitäten ist der Austausch der unansehnlich gewordenen Beschilderung am Platz vor dem Jagdschloss neben dem Klare-Pfuhl-Gestell (vielen Dank an die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Potsdam-Mittelmark für das neue Schild). Als nächstes Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!

Neue Fundstücke vom Jagdschloss Stern

Neue Fundstücke vom Jagdschloss Stern

Wir sind immer auf der Suche nach historischen Dokumenten, Beschreibungen und Abbildungen, die uns Näheres zur Geschichte und zur Nutzung des Gebäudeensembles am Stern verraten. Manches davon passt wie ein Puzzleteil zum anderen und ergibt letztlich ein annähernd vollständiges Bild. Einige dieser Fundstücke haben wir Ihren in der Rubrik „Ereignisse und Gedanken“ bereits vorgestellt. Heute wollen wir einen Vortrag von Julius Haeckel erwähnen, den dieser unter dem Titel „Neues vom Jagdschloss Stern“ bei einer Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!

Himmelsstürmer

Himmelsstürmer

Wer wollte nicht immer schon einmal die Welt aus der Vogelperspektive betrachten und dann noch über einem ganz besonderen Ort fliegen. Mit freundlicher Erlaubnis des Fotografen André Stiebitz dürfen wir Sie in luftige Höhe über dem Jagdschloss Stern mitnehmen. Genießen Sie diesen einzigartigen Blick und folgen dem heute noch erkennbaren Verlauf der historischen Gestelle im Stadt- und Landschaftsbild! Über den beigefügten Link gelangen Sie zu einer interaktiven Grafik zu dem Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!

Magischer Moment

Magischer Moment

  Dieses wundervolle Bild möchten wir gerne mit Ihnen teilen und hoffen durch dieses Zeichen bestärkt auf die baldige Erfüllung unseres größten Wunsches am Ende des Regenbogens (siehe hierzu auch die Seite Projekte und den Beitrag Die Quadratur des Sterns). Ihr Förderverein Jagdschloss Stern-Parforceheide e.V.  Druckversion

Das erste frische Grün

Das erste frische Grün

Als kleiner Aufheller in diesen trüben Zeiten einen sonnigen Frühlingsgruß vom Jagdschloss Stern ! Die ursprünglich für Sonntag, 25. April 2021 geplante Saisoneröffnung mit Frühjahrswanderung muss coronabedingt leider entfallen. Dafür möchten wir Sie einladen, sich aus dem Schaukasten am Zaun des Kastellanhausgartens einen Flyer mit Routenvorschlägen durch die Parforceheide zu nehmen und dann ganz coronakompatibel selbst auf Schusters Rappen bei hoffentlich schönem Wetter die Umgebung zu erkunden. Wenn wir das Schloss wieder zur Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!

Unerwartete Unterbrechung

Unerwartete Unterbrechung

Hier wie angekündigt zwei weitere historische Fundstücke aus der Renaissance des Jagdschlosses Stern in der Mitte des 19. Jahrhunderts: Das von Prinz Carl von Preußen (1801-1883), einem jüngeren Bruder des zu dieser Zeit regierenden Königs Friedrich Wilhelm IV. (1795-1861), wieder als Ausgangs- und Endpunkt von Parforcejagden (anfangs wohl auch auf Hirsche, später vor allem auf Wildschweine) genutzte Jagdschloss Stern wird in zeitgenössischen Beschreibungen immer wieder einmal im Zusammenhang mit dieser Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!

Der Große Hans

Der Große Hans

Wenn man in Archiven stöbert, stößt man immer wieder auf Neues oder schon Vergessenes, das es lohnt, wieder an Tageslicht befördert zu werden. Hierzu gehören zweifellos die sehr sachkundigen Beiträge des Berliner Kunsthistorikers Dr. Hans Eugen Pappenheim (1908-1973), der sich in den 1930er Jahren intensiv mit dem Jagdschloss Stern befasst hat. Ihm verdanken wir beispielsweise auch das einzige erhaltene Foto zum Zustand der Küche aus der Vorkriegszeit, auf dem die ursprünglich Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!

Gespenstische Parforcejagd 1938

Gespenstische Parforcejagd 1938

Bei der Suche nach alten Fotos vom Jagdschloss Stern sind wir auf ein Pressefoto aus dem Jahr 1938 gestoßen, das nach der Bildbeschreibung eine Hubertusjagd beim Jagdschloss Stern in Potsdam darstellt (Abdruck mit freundlicher Erlaubnis des Photo Archivs der Süddeutschen Zeitung). Auf dem Bild sind neben Reiterinnen und Reitern in traditioneller Jagdkleidung auch zahlreiche uniformierte Reiter der Wehrmacht und der SS (in schwarzer Uniform) zu sehen. Der im Vordergrund links abgebildete Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!

Winterimpressionen

Winterimpressionen

Wer heute trotz der in diesem Jahr coronabedingt leider ausgefallenen Neujahrswanderung zum Jagdschloss Stern kam, erlebte das Ensemble in traumhaftem Winterwetter und konnte zahlreiche große und kleine Schneemänner und sogar einen leibhaftigen Schneebären bewundern. Eine tolle Stimmung und der beste Beweis, dass dieser besondere Ort zu allen Jahreszeiten ein beliebter Anziehungspunkt gerade auch für Familien mit Kindern ist.          Druckversion

Rückblick zum Saisonabschluss

Rückblick zum Saisonabschluss

In diesem Jahr war alles anders, doch haben wir uns von Corona nicht unterkriegen lassen. Im Juni und September konnten wir an allen Sonntagen von 14 bis 17 Uhr das Schloss unter den üblichen Schutzvorkehrungen (u.a. Zutritt nur einer beschränkten Personenzahl, Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung und Wahrung des Abstandsgebots) zur freien Besichtigung gegen Spende öffnen. Die Besucherinnen und Besucher erhielten ein Infoblatt zu den einzelnen Räumen und Mitglieder des Fördervereins gaben bei Bedarf gerne Bitte klicken Sie weiter oben auf den TITEL des Artikels, um ihn ganz zu lesen!